Unsere Tipps gegen „kalte Füße“

Die meisten Menschen leiden, besonders in den harten Wintermonaten, unter kalten Füßen. Kalte Füße sind aber nicht nur unangenehm, sie können zusätzlich auch unser Immunsystem schwächen und das Risiko für eine tatsächliche Erkältung erhöhen. Der Grund für unsere kalten Füße ist ein körpereigener Schutzmechanismus. Bei niedrigen Temperaturen konzentriert sich unser Körper nämlich in erster Linie auf die Blutversorgung der lebenswichtigen Organe. Dabei wird den Gliedmaßen – also unseren Füßen und Händen – das Blut entzogen, indem sich die Blutgefäße verengen. Die schlechtere Durchblutung lässt unsere Füße und Hände in den Wintermonaten dann schneller kalt werden.

Was kann ich gegen kalte Füße tun?

  • Ein paar dicke Wollsocken und gefütterte Schuhe sind in den meisten Fällen wohl das Mittel der Wahl.
  • Spezielle Thermosohlen können deinen Füßen zusätzlich einheizen. Diese gibt es hier bei Amazon.
  • Ein heißes Fußbad ist ebenfalls ein wirksames Mittel gegen kalte Füße.
  • Auch eine Fußmassage kann deine Füße wieder auf Temperatur bringen.